Browse the glossary using this index

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ALL

Page: (Previous)   1  2
  ALL

L

Lebensmittelinfektion

Ansteckung mit Krankheitserregern durch kontaminierte Lebensmittel


Lebensmittelvergiftung

Vergiftung durch Giftstoffe, die Mikroorganismen in Lebensmitteln gebildet haben


LMHV

Lebensmittelhygieneverordnung


M

Mikroorganismen

Kleinstlebewesen: Bakterien, Schimmelpilze, Hefen, Viren


Milchsäurebakterien

Milchsäure produzierende Bakterien, z. B.Joghurtbakterien


Mykotoxine

Giftige Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen


P

Pasteurisieren

Verfahren zum Abtöten von Krankheitserregern durch schonendes Erhitzen von Nahrungsmitteln auf Temperaturen unter 100 °C


Pflichtschulungen

Beschäftigte, die in Berührung mit Lebensmitteln kommen – dazu zählen u. a. Küchen- , Reinigungs-, Service- und Verkaufspersonal –, müssen in regelmäßigen Abständen in den Themen Lebensmittelhygiene und Infektionsschutz geschult werden.

Hierzu gibt es zwei unterschiedliche Schulungen:





pH-Wert

  • Maßeinheit für die Wasserstoffionenkonzentration und damit die Stärke der Säure oder Base einer Lösung
    • Kommt begrifflich von der Wirksamkeit des Wasserstoffes (potential hydrogenii)
    • wird meist durch den Farbumschlag von Indikatioren gemessen


PSA

Persönliche Schutzausrüstung


R

Reinigung

  • Entfernen von sichtbarem Schmutz
    • soll verhindern, dass sich darin Krankheitserreger vermehren.

RKI

Robert-Koch-Institut 


S

Salmonellen

Häufigste Art von Durchfallerregern


T

Toxinbildung

Bildung eines oder mehrerer Toxine (Giftstoffe)


TRBA

Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe


TRGS

Technische Regel für Gefahrstoffe



Page: (Previous)   1  2
  ALL